Oolong Tee

ÜBER UNS

Original chinesisches Teehaus, mit exklusiven Lifestyle Produkten aus China.

OOLONG TEE

Zubereitungsempfehlung: Wassertemperatur 75 °C bis 90 °C, Ziehzeit min. 1 Minute

 

Ideale Lagertemperatur: Kühlschrank unter 5°C

Spezialität: Gesundheits-Tee, Bio-Tee, Schlankheits-Tee

Die Bezeichnung Oolong bedeutet Schwarzer Drache oder Schwarze Schlange. Verschiedene Legenden beschreiben den Ursprung dieses Namens. Eine dieser Legenden besagt, dass der Inhaber einer Teepflanzung von seinen trocknenden Teeblättern durch den Anblick einer schwarzen Schlange wegschreckte; als er sich vorsichtig einige Tage später zurücktraute, waren die Blätter in der Sonne oxidiert und ergaben ein herrliches Getränk.

 

Für den Oolong Tee müssen die Teeblätter zunächst nach dem Pflücken in der Sonne zu welken beginnen. Danach werden sie in einem Raum zum Ruhen gelagert; anschließend findet die Oxidation statt. Die Blätter werden immer wieder leicht gerieben und geschüttelt, so dass der austretende Saft mit dem Sauerstoff der Luft reagiert; jedoch nicht so lange wie schwarzer Tee. Die Oxidation wurde klassisch-handwerklich durch das Erhitzen in Eisenpfannen gestoppt. Je nach Oxidationsdauer tendiert der so behandelte Oolong geschmacklich mehr zum Grün- oder zum Schwarztee.

 

Teekenner stufen den Tee nach seinem Aroma (wohlriechend, blumig), dem Geschmack und Nachgeschmack ein. Zu den besten Oolong-Tees werden der Oriental Beauty aus Taiwan (mit den traditionellen Anbaugebieten in Luku, Hsinchu, Miaoli und Pinglin), der Dong Ding Oolong (nach dem Berg Dongding im Landkreis Nantou, Taiwan) und der Tieguanyin aus der Provinz Fujian in China gezählt. Auch der Phönix Dan Cong aus Chao’an, Guangdong gehört zu den besten Oolonggärten.